Wir Falken stellen uns klar gegen Rassismus. Für uns gilt: Refugees welcome! Wir kämpfen gegen Grenzen und Nationaldenken!

 

Refugees Welcome – Mixy Lorenzo (cc)

Aus vielen Regionen der Welt machen sich Menschen auf den Weg in Richtung Europa. Sie fliehen vor Gewalt, Verfolgung und katastrophalen Lebensbedingungen in ihren Herkunftsregionen. Sie versprechen sich ein besseres Leben in körperlicher und materieller Sicherheit, doch anstatt vor allem jungen Menschen eine echte Perspektive in Europa zu bieten, werden Geflüchtete kriminalisiert und rassistischen Sondergesetzen unterworfen, die allgemeine Grundrechte verletzen! Das muss aufhören!

 

Die Geschichte der Menschheit war immer geprägt von Migrationsbewegungen, sich abgrenzen zu wollen hat noch nie geholfen! Eine humane und fortschrittliche Einwanderungspolitik auf europäischer Ebene ist notwendig, um allen, die hier leben wollen, eine echte Perspektive zu bieten. Darum:

 

Frontex abschaffen! – Ein menschliches Einwanderungsrecht schaffen!

Die Europäische Grenzschutzagentur Frontex ist eine menschenfeindliche Organisation, mit dem einzigen Ziel um Europa eine für Geflüchtete unüberwindbare Grenze zu errichten. Sie ist durch ihre aktive Beteiligung an grenzsichernden Maßnahmen mindestens indirekt mitverantwortlich für die Vertreibung und den Tod von vielen Menschen. Diese Behörde gehört abgeschafft! Besonders Menschen, die vor Krieg flüchten, muss geholfen werden.

Darum:

Menschen aus Syrien Schutz bieten, ohne Wenn und Aber!

Seit mehr als zwei Jahren tobt vor den Toren Europas ein blutiger Bürgerkrieg. Millionen von Menschen sind auf der Flucht, mehr als zwei Millionen Syrer*innen haben das Land verlassen. Die Nachrichten über Gräueltaten auf allen Seiten der Bürgerkriegsparteien verblassen immer mehr in der alltäglichen Berichterstattung.

Wie in allen kriegerischen Auseinandersetzungen sind Kinder und Jugendliche besonders schwer betroffen, Tausende von Kindern und Jugendlichen sind bereits ums Leben gekommen. Millionen junger Menschen kämpfen täglich ums Überleben und sind bereits nachhaltig traumatisiert und geschädigt. Seit über einem Jahr sind in vielen Teilen Syriens die Schulen und Kindergärten geschlossen, der Analphabetismus kehrt zurück, die Bildung bleibt auf der Strecke.

 

Besorgniserregend sind auch die Berichte über die Rückkehr längst überwunden geglaubter Krankheiten. Erste Fälle von Kinderlähmung sind dokumentiert, es fehlt in vielen Gebieten an der notwendigen Grundversorgung. Wenn wir vor Ort nicht ausreichend helfen können, dann müssen wir den Menschen hier helfen.

 

Gegen rassistische Hetze – Refugees Welcome

Im Zuge der Aufnahme von syrischen Geflüchteten sind vielerorts neue Asylunterkünfte eingerichtet worden oder in Planung. Die Unterbringung von Geflüchteten bringt allerdings oft die lokale Bevölkerung und ihre Nazis in Aufruhr, die mit “Bürger*inneninitiativen” rassistische Hetze gegen diese Unterkünfte betreiben. Die menschenfeindliche Asylpolitik der Bundesregierung bereitet den Nährboden für solche Tendenzen. Mit ihrer Entscheidung, vorrangig Christ*innen aufzunehmen, befeuert die Politik den perfiden Wunsch nach einer Selektion der in Not geratenen Menschen.

Wir als Falken stellen uns klar gegen diesen Rassismus, egal ob er von organisierten Nazis kommt oder der Nachbarin der Asylsuchendenunterkunft, für uns gilt: Refugees welcome! Wir kämpfen gegen Grenzen und Nationaldenken!

 

Die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken fordert die Bundesregierung und die zuständigen Behörden auf:

 

 

Das Recht auf körperliche Unversehrtheit schützen! – Asylprüfverfahren für Menschen aus Syrien aussetzen!

Kindern und Jugendlichen aus Syrien eine Perspektive bieten! – Ein dauerhaftes Bleiberecht für Menschen aus Syrien, ohne Einschränkung der Bewegungsfreiheit!

Minderjährigen Geflüchteten aus Syrien uneingeschränkten Schutz gewähren! – Eine kinder- und jugendgerechte Unterbringung sicherstellen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert