… und ehrenamtliches Engagement junger Menschen ist unverzichtbar.”

Jens Risse, Vorstandsprecher des Landesjugendrings Niedersachsen, hat sich mit einem Brief an die Ratsfraktionen der Grünen und der SPD gewandt.

” Die Verbände und auch die Gesellschaft leben von ehrenamtlichen Engagement von vielen hunderten Ehrenamtlichen in den hannoverschen Jugendverbänden. Diese Engagierten wünschen sich Wertschätzung für ihre Arbeit und professionale Unterstützung für ihr Engagement.”

Der Landesjugendring macht auch nochmal deutlich, dass es sich um Pflichtleistungen nach dem SGB VIII handelt und die geplanten Kürzungen die Angebote der Jugendhilfe deutlich reduzieren würde und somit wohl auch eine nachhaltige Jugendarbeit im Stadtgebiet gefährdet wäre.

 

2014 Stellungnahme LJR Kürzung LHH

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert