Am Freitag dem 08.11. um 19.00 Uhr starten wir in Braunschweig eine neue Veranstaltungsreihe im SUB. Einmal im Monat treffen wir uns im SUB, um zu diskutieren, was Falken sind und warum wir das alles machen.
 
Ankündigungstext der 1. Veranstaltung:

Anfang des 20. Jahrhunderts, fingen junge Arbeiter*innen an ihre Interessen selbst in die Hand zu nehmen. Der Gedanke, Kinder und Jugendliche nicht nur als Objekte von Politik zu verstehen, sondern als deren Akteur*innen, war neu und ist immer noch aktuell. Auch in linken Kreisen werden Jugendgruppen eher belächelt. Von staatlicher Seite gelten politische Jugendliche als kriminell oder irrelevant. Aber wie gelingt es, Kinder und Jugendliche ernst zu nehmen? Kann und soll Erziehung neutral sein? Was ist an Zeltlagern politisch? Diese und andere Fragen versuchen wir an diesem Abend zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert